Sheeps on the Road

Das Frühstück heute war nicht ganz so üppig wie das gestrige. Dafür habe ich im Atlantic View dank Heizdecke im Bett herrlich kuschelig geschlafen. Die Dusche war ein echtes Erlebnis… Mit hypermoderner Mischbatterie! Trotzdem hats mich zuerst eiskalt erwischt und danach beinahe verbrüht. Duschen in Irland will offensichtlich gelernt sein.

Irland2013_0010

Nach einem kurzen Smalltalk mit Margaret machte ich mich auf den Weg. Da das Wetter sich wider Erwarten gebessert hatte, entschied ich mich doch noch weiter Richtung Norden zu fahren. Das erste Ziel des heutigen Tages war die Kylemore Abbey. Sofern man die  halsbrecherische Fahrweise der Iren überlebt, ist diese Sehenswürdigkeit aus dem 19. Jahrhundert leicht zu finden. Die Anlage ist wunderbar zwischen Bergen an einem See gelegen. Sie ist heute im Besitz von irischen Benediktinerinnen und gilt als ein Muss für eine Irland-Rundreise. Wenn man so direkt vor dem alten Gemäuer steht macht es einen recht düsteren Eindruck.

Irland2013_0013 Irland2013_0014 Irland2013_0017 Irland2013_0015

Irland2013_0016 Irland2013_0139 Irland2013_0140 Irland2013_0141

Nach diesem kulturellen Zwischenstop fuhr ich auf der Hauptstrasse weiter nordöstlich bis kurz nach Leenane. Statt auf der N59 direkt nach Westport zu gelangen, nahm ich dann – wie von Margaret empfohlen – die 335 über Delphi, Cregganbaun, Louisburgh und Murrisk. Diese enge Strasse führt durch eine atemberaubende Landschaft. Die Vegetation ist mal karg und dann wieder üppig und unerwartet farbenprächtig. Stellenweise braucht es aber starke Nerven auf dieser Strecke. Es kommt durchaus vor, dass einem ein Car in vollem «Karacho» mitten auf der Strasse entgegen kommt. Oder ein Tourist steht direkt hinter einer unübersichtlichen Kurve, weil er austeigen und ein Foti machen muss :-) Und wenns kein Car und kein Tourist ist, ist es ein Schaf, das in aller Seelenruhe auf der Strasse rumspaziert und einem eine mittlere Herzkrise beschert.

Irland2013_0143

Irgendwo auf dieser Route habe ich mich dann heillos verfahren. Die Strassenschilder in Irland sind offensichtlich nicht umsonst so legendär. Aber wie so oft im Leben hat alles auch sein Gutes… Ich bin irgendwo falsch abgebogen und landete auf einem schmalen holprigen Weg, beidseitig gesäumt von wundervollen Blumen. Ich hatte keine Möglichkeit zu wenden und so fuhr ich gezwungenermassen weiter. Und dann – völlig unerwartet – hatte ich den Atlantik vor mir. Der Anblick verschlug mir für einen Moment den Atem. Ich stand minutenlang im heftigen Wind und konnte einfach nur staunen. Es war ein perfekter Moment und das bisherige Highlight meiner Reise.

Irland2013_0019 Irland2013_0020

Ein paar Kilometer vor Westport habe ich mir in einer Irischen Taverne Fish and Chips genehmigt. Eigentlich war dann der Plan, mir ein B&B für die Nacht zu suchen, doch da ich blöderweise – einmal mehr – eine Abzweigung verpasst habe, machte ich noch einen kleinen Roundtrip über Castlebar und Newport zurück nach Westport. Das war aber auch ganz schön, so sieht man doch was von der Umgebung ;-)

Irland2013_0023 Irland2013_0022

Hier in Westport habe ich nun ein hübsches kleines Zimmer im Westwood House bei Maire und Declan. Die beiden haben mich sehr herzlich begrüsst, mir einen starken Kaffee gebrüht und mich mit vielen guten Tipps eingedeckt.

Irland2013_0025 Irland2013_0024 Irland2013_0026

Die irische Gastfreundschaft ist wirklich wunderbar. Ich bin froh, dass ich mich darauf eingelassen habe, mir jeden Tag ein B&B zu suchen, statt dass ich irgendwelche Hotelzimmer gebucht hätte. Es ist zwar teilweise ein etwas komisches Gefühl, nicht zu wissen, wo man am Abend schläft, aber bis jetzt hatte ich immer Glück.

Morgen gehts dann definitiv wieder Richtung Süden :-)

Ein Kommentar zu „Sheeps on the Road

  1. Spannend, spannend was Du bis jetzt schon erlebt hast :-)
    schöne Bilder und ich denke mal Du schläfst sicher auch gut?! Wegen dem Bett-Foto ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s